Kollektoren

Ein Sonnenkollektor oder auch Solarkollektor ist eine Vorrichtung zur Sammlung der im Sonnenlicht enthaltenen Energie. Traditionell steht die Bezeichnung für einen thermischen Solarkollektor, der mit der „eingefangenen“ Sonnenenergie ein Übertragungsmedium (Heizwasser) aufheizt, wobei nahezu das gesamte Strahlungsspektrum des Sonnenlichtes in thermischen Solaranlagen mit relativ hohem Wirkungsgrad ausgenutzt wird. Vorrichtungen zur Gewinnung von elektrischer Energie in Photovoltaikanlagen werden dagegen als Solarmodule bezeichnet.
Während man früher ausschliesslich fest aufgestellte bzw. verankerte Kollektoren verwendete, gibt es nun auch Systeme, die der Richtung zur Sonne nachgeführt werden.Es kann unter folgenden Kollektorarten unterschieden werden;
*Flachkollektoren, die herkömmliches Dämmmaterial verwenden;
*Vakuumröhrenkollektoren, die die Dämmung durch ein Vakuum erreichen, aber teurer in der Anschaffung sind;
*Vakuum-Flachkollektoren, d. h. flache Bauform, gutes Brutto/Netto-Flächenverhältnis und Vakuum-Dämmung.
*Einfachabsorber,Unverglaste Kollektoren die als Niedertemperatur-Kollektoren zur Heizwasseraufbereitung,Schwimmbaderwärmung verwendet werden: Sie bestehen meist aus Edelstahl/ Kunststoff und sind in der Regel überhaupt nicht zusätzlich gedämmt.
Die einfachste Bauart ist ein dunkler, wassergefüllter Behälter. Bei Sonnenschein erwärmen sich geeignete Behälter in wenigen Stunden bis fast zur Siedetemperatur, was im Süden seit Jahrhunderten genutzt wird. Sogar in Mitteleuropa kann ein gewöhnlicher Gartenschlauch im Sommer Wassertemperaturen von über 60° erreichen. Aus hygienischen Gründen sollte man diese Technik nicht für Trinkwasser anwenden.
Seit 20 Jahren bauen wir Absorber und Kollektoren in unserer Werkstatt, welche wir hauptsächlichen in Indachanlagen verwenden.
Ansonsten verwenden wir die ausgezeichneten Produkte der Schweizer Firma Soltop.